Wohnraumversorgung in der Besonderen Wohnform

Die Carl-Theodor-Welcker-Stiftung e.V. verfügt heute über ein mehrgliedriges, dezentrales Wohnraumangebot. Dabei handelt es sich um zwei vereinseigene Häuser, ein angemietetes Wohnhaus und mehrere angemietete Wohnungen.

Die Häuser liegen in ländlichen, reinen Wohngegenden im Landkreis Emmendingen und dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, die angemieteten Wohnungen ausschließlich in reinen Wohngebieten der Stadt Freiburg.

Im Einzelnen lassen sich unterscheiden:

Landkreis Emmendingen

9 stationäre Wohnplätze

(ca. 20 km in nördlicher Richtung von Freiburg entfernt)

Im vereinseigenen Haus in 79312 Kollmarsreute werden insgesamt sechs Wohnplätze bereitgestellt. Das Haus (renovierter Altbau) hat 3. Stockwerke. Das EG. und 1.Stockwerk hat jeweils 2 bzw. 3 Einzelzimmer, einen Gemeinschaftsraum, Kleinküche, Bad und WC. Im oberen Stockwerk liegt ein Zimmer mit Teeküche, WC. Außerdem ein Gemeinschaftsraum mit Terrasse, der derzeit auch zur Durchführung von Beschäftigungsangeboten genutzt werden muss. Das Haus ist unterkellert. Dort findet sich die Waschküche mit Trockenraum, Lager, Werkraum. Dem Haus steht ein Fahrradschuppen und eine Garage zur Verfügung.

 Das Betreuerzimmer liegt im EG. 

Im angemieteten Haus in 79312 Emmendingen werden 3 Einzelzimmer vorgehalten, 1 WC, 1 Badezimmer, 1 Gemeinschaftsküche, Fahrradschuppen, Garten. 1 Zimmer steht für die Durchführung von Belastungserprobungen bereit. Auch dieses Haus ist unterkellert, wo sich Waschküche, Trockenraum, Lager und Werkraum befinden.

 

Landkreis 
Breisgau-Hochschwarzwald

5 stationäre Wohnplätze

(ca. 17 km in südlicher Richtung von Freiburg entfernt)

Im vereinseigenen Haus in 79206 Oberrimsingen werden 5 Wohnplätze in einem Reihenendhaus mit gemeinschaftlicher Küche, Freiterrasse mit Garten, 2 Badezimmer, 1 WC und großer Gemeinschaftsraum bereitgehalten. Ein Werkraum und 1 Betreuerzimmer stehen dem Personal zur Verfügung. Am Haus befindet sich eine Garage und Parkplatz.

 

 

Stadt Freiburg

 „Wohngruppenverbund“ mit 7 stationären Wohnplätzen und einem Notfallzimmer oder Belastungserprobungsplatz.

Mit Wohngruppenverbund werden die 7 Wohnplätze bezeichnet, die an 4 Standorten in reinen Wohngegenden in unterschiedlichen Stadtteilen liegen.

Eine  angemietete Wohnung mit 3 Wohnplätzen und eine angemietete Wohnung mit 2 Wohnplätzen und einem Notfallzimmer befinden sich im Norden Freiburgs.

Eine angemietete Wohnung mit einem regulären Wohnplatz und einem Notfallzimmer/Belastungserprobungszimmer befindet sich in der Freiburger Mitte,.

 

Eine angemietete Wohnung mit einem regulären Wohnplatz und einem Notfallzimmer/Belastungserprobungszimmer befindet sich in der Freiburger Mitte.

 

 

Eine angemietete Wohnung im Süden von Freiburg hat einen Wohnplatz. Ein Zimmer (Durchgangszimmer) wird zur Einlagerung und Archivierung genutzt.

Alle angemieteten Wohnungen sind auf Familien zugeschnitten mit Küche, WC, Bad, Balkon, Keller. 

Eine angemietete Wohnung mit einem regulären Wohnplatz und einem Notfallzimmer/Belastungserprobungszimmer befindet sich in der Freiburger Mitte.

 

 

Eine angemietete Wohnung im Süden von Freiburg hat einen Wohnplatz. Ein Zimmer (Durchgangszimmer) wird zur Einlagerung und Archivierung genutzt.

Alle angemieteten Wohnungen sind auf Familien zugeschnitten mit Küche, WC, Bad, Balkon, Keller. 

Standortübergreifend ist die Leitung, Büroräume des sozialen und psychologischen Dienstes, die zentrale Verwaltung und die Räumlichkeiten der Tagesstrukturierenden Angebote in 79104 Freiburg, Starkenstraße 36 im Haus der Anthroposophischen Gesellschaft angesiedelt.

Die Räume für die Beschäftigungstherapie werden ebenfalls als Gruppenräume für die Freiburger Wohngruppen und für zentrale Feiern, Freizeitaktivitäten, Schulungen und sonstige Veranstaltungen genutzt.

 

Die Wohnraumversorgung wird den von der UN-Konvention geforderten Leitlinien der Normalität, Dezentralisierung und der Nahverkehrslage gerecht.

Sprechzeiten

Mo-Fr:

Sekretariat: 8 - 14 Uhr
Anfragen für Neuaufnahmen: 10 - 12 Uhr

Addresse

Starkenstraße 36, 79104 Freiburg
Anfahrt

Ansprechpartner für Neuaufnahmen und Fragen

  • Frau Palese, B.Sc. Gesundheitspädagogin
  • Frau Merkt, Diplom-Psychologin